Clubabend November 2019

Clubabend November 2019

08.11.2019 0 Von Redaktion

Nach der Begrüßung der Mitglieder, der Schnupperer und der beiden Vortragenden Herrn Kai Steiner und Herrn Mag. Martin Weiss durch den Präsidenten Peter Knoll, gab uns Herr Kai Steiner einen Überblick über den Winterflugplan 2019/20 am Salzburg Airport:

Outgoing: keine großen Veränderungen,

Hurghada 3x, Kanaren (Teneriffa, Gran Canaria),

Israel (Tel Aviv) zu den Weihnachtsfeiertagen

Linienflüge:

– Lufthansa fliegt ab 1. Dez. 19 nach FRA mit A319

– Turkish Airlines fliegt im Winter täglich nach Istanbul,

ab dem Sommerflugplan 2x täglich

  • Eurowings: Dash 8 nach Düsseldorf, Airbus nach Hamburg u. Köln
  • British Airways: London Heathrow: Mo, Fr, So: Linie

London Gatwick: Linie

Edinburgh: Charter

  • TUI schickt einen Großraumjet am Samstag, eine Boeing 767 aus Manchester

Ankunft: 09:50 Uhr, Abflug: 11:20 Uhr

Incoming:

Air Lingus: Dublin (Charter); Air Baltic: mit Airbus A220 nach Riga u. Tallinn;

Braathens: (Malmö Aviation) Avro-Jets laufen aus;

Easyjet gleiches Flugprogramm wie im Vorjahr, A321neo am Samstag -Nachmittag;

Finnair: Embraer E190, Airbus A319 bis A321; Getjet: Villnius, Airbus Sonderbemalung;

EL AL für Israir: am Sa nach Tel Aviv; Jet2.com: gleiches Flugprogramm wie im Vj.;

Norwegian: wird auch Norwegian Sweden kommen, neue Destination Billund;

Probeda: 2x am Samstag; S7 Airlines: Samstag 3x, DME und St. Petersburg; Scandinavien (SAS): großes Programm heuer; Sky Up Airways: Charter, Kiew; Transavia: Amsterdam, Eindhoven, Rotterdam; Ural Airlines: DME;

TUI Airways: B737MAX Flugverbot, Boeing 767 am Samstag-Vormittag;

Tarom aus Rumänien kommt vielleicht zum Winterflugplan 2020/2021.

Enter Airways und BA Cityflyer kommen zu den englischen Semesterferien.

Familientag am 24.12.2019: Der Präsident bittet um Unterstützung der Mitglieder.

Ausflüge im Jahr 2020:

– Budapest von 18.6 bis 21.6 2020

– Jesolo Airshow im September (Sa-Mo)

Dann ein Rückblick auf unsere Jordanien Reise von Herrn Dieter Hiller. Reisebericht Bilder

Nach der Pause folgte dann der Vortrag durch unser Clubmitglied Herr Mag. Martin Weiss, zum Thema:

Wettererscheinungen sowie ihre Auswirkungen auf die Luftfahrt

wie zB. Druckgebiete, Wolkenbildung, Nebel, Regen, Gewitter, Winde etc.

Druckgebiete: Hoch-, und Tiefdruckgebiete:

Tiefdruckgebiete drehen sich gegen den Uhrzeigersinn, Hochdruckgebiete im Uhrzeigersinn

Corioliskraft – Erdrotation

Luft sinkt ab – Hoher Luftdruck – Tiefdruckgebiet

der Druck wird in Hektopascal angegeben

bei viel Wind kann man einen Jetstream erzeugen

Wind: Entstehung: Strömung der vom Hoch zum Tief (Druckausgleich)

Sonneneinstrahlung

Bodenerwärmung

Jetstream: Starkwinde rund um den Globus, ca. 60 bis 70 Grad nördlicher Breite,

Bereich: obere Troposphäre und untere Stratosphäre, Strömungsrichtung West-Ost,

Geschwindigkeit bis 500km/h (ein Jetstream über Japan wurde mit 650km/h gemessen),

5 Kilometer Durchmesser und in einer Höhe von 10000 bis 12000 Meter

Vorteil: wesentliche Spritersparnis und Zeitersparnis

Föhn: stellt Wettersituation auf den Kopf

Kaltfront im Westen, im Osten die Warmfront – da wo die Fronten sich treffen ist Föhn;

Gute Weitsicht, aber ein Sichtflug in den Alpen ist zu unterlassen

Windscheren:

  • kommen zwischen zwei unterschiedlichen Windrichtungen u. Windgeschwindigkeiten vor
  • Änderung der Windstärke und Richtung in einem geographisch kleinen Gebiet

Flugzeug (Steuerrichtung) wird von verschiedenen Seiten vom Wind angegriffen (Luftdruckunterschiede)

Piloten müssen dabei ein mögliches Durchstartmanöver einplanen!

Wolkenbildung/Wolkenarten

Wolkenbildung: -warme Luft kühlt ab

-Aufsteigende Luftbewegung (Föhn)

-Okkfusion

Nur 2 Wolkenarten bringen Regen:

  • Cumulonimbus Wolken bringen Gewitter
  • Nimbostratos Wolken bringen Landregen

Gewitter: feucht warme Luft am Boden, Luft kühlt ab, Eiskristalle unterschiedlich groß, Donner, Blitzentladung, danach Starkregen

Inversion (Temperaturumkehren)

  • Hochdrucklage (Spätherbst)
  • Windstille
  • Kalte Luft in Beckenlage (Salzburger Becken)

Wir danken unserem Vortragenden Herrn Mag. Martin Weiss für den tollen Vortrag.

Es wurden auch einige Fragen gestellt die gerne von Herrn Mag. Weiss beantwortet wurden.