411. Clubabend am 8. Juli 2022

411. Clubabend am 8. Juli 2022

26.07.2022 Aus Von Sandy

„Mein Leben ist die Ballonfahrt – ich liebe es, mit der Luft zu spielen!“

Heidrun Prosch ist Ballonfahrerin aus Leidenschaft und das mittlerweile seit fast 40 Jahren. Bereits seit 1984 im Ballonsport aktiv, absolvierte sie 1990 in den USA die Pilotenausbildung für Heißluftballone, erwarb die Commercial Pilot License und hat bis heute bereits mehr als 3.000 Stunden im Ballonkorb verbracht.

Die Liebe zu luftigen Höhen kommt aber nicht von ungefähr, denn schon von Kindesbeinen an stand sie mit ihrem Vater auf dem Flugplatz Mauterndorf. Dieser war nämlich leidenschaftlicher Hobbypilot von Motor- und Segelfliegern und nahm seine damals erst 3-Jährige Tochter einfach mit auf seine Segelflüge.

Mit Paul Steiner, einem risikofreudigen Skydiver, hat sie den perfekten Deckel für ihren Topf gefunden. Gemeinsam probieren die Beiden allerlei waghalsige Stunts mit Ballon, Fallschirm und Gleitschirm aus, darunter auch den Höhenweltrekord für Heißluftballone Kategorie Damen.

Bei ihrem spannenden Vortrag boten uns Heidrun Prosch und Paul Steiner Einblicke in ihr nicht gerade langweiliges Leben und erzählten von ihrem gemeinsamen Höhenweltrekord:

Nach einer 2-jährigen Vorbereitungszeit, unter anderem in einer Druckkammer in der Schweiz, starteten sie am 20. Juli 2003 um 5 Uhr morgens bei Kaiserwetter vom Flugplatz Suben bei Schärding mit dem Ballon und stiegen bis auf eine Höhe von knapp unter 11.000 Meter – genaugenommen auf 10.773 Meter – das war Weltrekord! Leider verhindert der Ausfall eines Brenners die geplante Höhe von 12.500 m. Bei -52 Grad Celsius und einer Höhe von 10.058 Metern macht sich Paul Steiner fertig zum Absprung. Der freie Fall dauerte ca. 2 ½ min., er erreichte dabei eine Geschwindigkeit von ca. 500 km/h.

Bei diesem Vorhaben war aber insbesondere auch die Unterstützung von AustroControl wichtig, die alle Flugzeuge weiträumig umleiten musste. Und so ganz unauffällig war der Ballon wohl nicht, denn ein Cargo-Pilot der Lufthansa fragte verdutzt am Funk: „Kann das sein, dass ich hier auf 10.000 Metern Höhe gerade einen Ballon sehe?“

Wer nun Lust auf eine Ballonfahrt bekommen hat: Heidrun Prosch bietet neben ihren Abenteuern auch ganz „normale“ private Ballonfahrten an! Nähere Infos unter: www.flyhigh.at

Herzlichen Dank für diesen sehr spannenden und interessanten Vortrag und die Erkenntnis, dass man wirklich auch mit der Luft spielen kann”